Ein Unternehmen setzt auf WeWork, um für Kunden besser erreichbar zu sein

Jaye Hamels Beruf erfordert persönliche Anproben ihrer Kunden – mit WeWork On Demand wurde das ganz einfach

Jaye Hamel von 1of1 Custom nimmt einen Anruf am Standort WeWork 205 Hudson St in New York entgegen. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jaye Hamel.

Unsere Arbeitsweise hat sich grundlegend verändert. Den Menschen geht es nicht mehr nur um eine Work-Life-Balance. Sie möchten selbst entscheiden können, wann, wo und wie sie arbeiten. Sie möchten ihre Arbeitszeiten selbst festlegen, Tätigkeiten verrichten, die sie für sinnvoll halten, und in einem Umfeld arbeiten, das ihren individuellen Bedürfnissen entspricht. Die Zeiten der Nine-to-Five-Präsenz sind vorbei. In All the Ways You Work berichten WeWork-Mitglieder, wie sie ihren beruflichen Alltag neu gestalten und in dieser neuen Arbeitswelt erfolgreich sind.

Jaye Hamel musste warten, bis die Welt wieder zur gewohnten Geschäftigkeit zurückkehrte, bevor ihr Unternehmen nach dem Ausbruch der Pandemie im Jahr 2020 wieder in Schwung kam. 

Als Vertriebsleiterin für 1of1 Custom ist Live-Musik ist ihr Lebenselixier. Das Unternehmen stellt maßgeschneiderten Hörschutz und In-Ohr-Mithörgeräte speziell für Musiker und Konzertbesucher her. Dass Konzerte und andere Live-Events nicht mehr stattfinden konnten, hatte schwerwiegende Auswirkungen auf Hamels Arbeitsabläufe und die Einkommenssituation der Firma. 

1of1 Custom hat seinen Sitz in Burlingame, Kalifornien. Die Vertriebsmitarbeiter sind zurzeit in Nashville, New York und Los Angeles tätig. Das Unternehmen hatte früher eine Niederlassung in New York City, aber die Räume wurden gleich zu Beginn der Pandemie verkauft und der Mietvertrag beendet. Die Firma brauchte trotzdem Arbeitsbereiche: Die Kunden von 1of1 bestellen ihre Produkte über die Website des Unternehmens, aber es muss bei einem persönlichen Termin ein Abdruck ihres Ohrs genommen werden. Das lässt sich nicht über das Internet erledigen. Die Ohrhörer von 1of1 sind für ihre gute Passform und die herausragende Schalldämmung auf eine angenehme Lautstärke bekannt, sodass man Musik noch genießen und sich unterhalten kann, ohne eine Schädigung des Gehörs zu befürchten.

WeWork war ein echter Glücksfall, als wir nach neuen Räumlichkeiten suchten, weil mir so eine Kaution von drei Monatsmieten erspart blieb.

Jaye Hamel, Vertriebsleiterin, 1of1 Custom

Das Unternehmen nutzte die Zeit der Pandemie, um Veränderungen anzustoßen und seine Produkte für mehr Menschen zugänglich zu machen, nicht nur in New York und Los Angeles. Dann stieß 1of1 auf WeWork On Demand. Die App, mit der das Unternehmen Büroräume tageweise in Städten überall in den USA buchen kann, bot Flexibilität und Kosteneffizienz.

„WeWork war ein echter Glücksfall, als wir nach neuen Räumlichkeiten suchten, weil mir so eine Kaution von drei Monatsmieten erspart blieb, nachdem ich 14 Monate lang Einkommenseinbußen hatte“, erinnert sich Hamel.

Für ihre Art von Arbeit benötigt sie viel Ruhe und Privatsphäre. Hamel braucht einen privaten Arbeitsbereich, um sich mit den Kunden zu treffen und ihre Geräte anzupassen. Ihre Wahl fiel auf WeWork On Demand, weil sie damit ein ganzes Büro tageweise anmieten kann. Sie nutzt häufig den Standort WeWork 205 Hudson Street in New York City, schätzt aber die Möglichkeit, bei Bedarf woanders arbeiten zu können.

„Ich kann in verschiedene Büros gehen, je nachdem, wo es für mich oder meine Kunden am günstigsten ist, und bin nicht an einen bestimmten Standort gebunden“, sagt Hamel. „Zudem strahlen die Büros Professionalität aus und fühlen sich auch so an. Es ist eine echte Alternative zu einem eigenen Büro.“

Hamel lebt in Philadelphia und pendelt nach New York City. WeWork On Demand bietet ihr die Flexibilität, Kunden da zu treffen, wo es für sie günstig ist. An einem Tag kann sie ein Büro in New York buchen, am nächsten in Washington, D.C.

„Mit der WeWork On Demand-App kann ich flexibel Termine mit Kunden in verschiedenen Städten ausmachen“, sagt Hamel.

Im Laufe des nächsten Jahres plant das Unternehmen, nach Miami und Austin, Texas, zu expandieren.

Hamel zeigt einige der Produkte von 1of1 Custom.

„Mein Plan ist für alle Standorte gleich. An keinem dieser Orte ist ein Ladenlokal vorgesehen. Wir planen unsere Mitarbeiter für einen bestimmten Tag ein und buchen ihnen ein WeWork-Büro für die Anproben“, sagt Hamel.

Hamel plant ihre Termine drei bis vier Wochen im Voraus. So kann sie ihre Zeit gut einteilen und neben der Arbeit auch Hobbys und Freundschaften pflegen. 

Zurzeit kann Hamel etwa 20 Kunden pro Tag in einem WeWork-Büro betreuen. Sie nimmt einen Abdruck des Ohrs, der dann​ an das Labor des Unternehmens in Burlingame geschickt wird, um das Gerät herzustellen. Zu ihren Kunden gehören auch einige sehr bekannte Musiker. Es sind schon komplette Bands zu einem Termin in den WeWork-Büros erschienen. Sie merkt immer, wenn jemand zum ersten Mal bei WeWork ist.

„Man kann fast die Uhr danach stellen. Ich weiß schon vorher, dass die Leute, wenn wir an einer bestimmten Stelle vorbeikommen, sagen, sie wären noch nie in einem WeWork gewesen“, schmunzelt Hamel und merkt an, dass ihr das oft passiert. „Und alle sind immer so angenehm überrascht von dem Bereich.“

Für Hamel gibt es noch weitere Pluspunkte. Mit WeWork kann sie von überall arbeiten und profitiert als Selbstständige doch von einer Gemeinschaft.

„So macht es viel mehr Spaß“, freut sich Hamel. „Vorher habe ich immer allein gearbeitet. Ich bin zwar nach wie vor allein für meine Firma tätig, aber ich arbeite jetzt mit Menschen und bin gleichzeitig auch im Büro von Menschen umgeben.“

Jo Piazza ist eine preisgekrönte Journalistin, Bestsellerautorin, Digitalstrategin und Podcast-Moderatorin.

Auf der Suche nach einem neuen Büro?

War dieser Artikel hilfreich?
Kategorie
Fokus auf Mitglieder
Tags
AUF ABRUF
NEUE ARBEITSWELT