Mehr Mitarbeiterzufriedenheit mit einem neuen, zentralen Büro

Der Mikromobilitätsanbieter Tier wandte sich an WeWork, um seinen Mitarbeiter den Wunsch nach einem zentraleren Büro zu erfüllen.

Überall auf der Welt finden Unternehmen aller Größen bei WeWork die passenden Büro-Räumlichkeiten. Unsere Fallstudien erzählen von den einzigartigen Erfolgsgeschichten.

Die Herausforderung: Ein schnell wachsendes Team und ein unkomplizierter Arbeitsweg 

Nachhaltige Mobilität steht für das Berliner Start-up Tier im Vordergrund. Mit der Vermietung von E-Scootern und anderen umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen an klimabewusste Städter will das Unternehmen sein Motto „Change mobility for good“ verwirklichen. „Wir wollen eine Mobilität in Städten schaffen, die den Menschen wieder in den Vordergrund rückt", so Bodo von Braunmühl, Kommunikationsdirektor bei Tier.

Aber für ein Unternehmen, bei der sich alles um effizientes Pendeln dreht, waren die Büroräumlichkeiten am Stadtrand im Süden Berlins für einige Mitarbeiter nur schwer zu erreichen. „Einige der Mitarbeiter aus dem Norden Berlins waren damals mit unserem Standort in Tempelhof unzufrieden", so von Braunmühl. 

Das Berliner Mikromobilitäts-Start-up Tier vermietet E-Scooter und andere umweltfreundliche Elektrofahrzeuge. Bild mit freundlicher Genehmigung von Tier.

Die Tier-Mitarbeiter waren nicht nur mit dem abgelegenen Bürostandort unzufrieden, sondern wünschten sich auch einen Arbeitsplatz mit mehr Platz und optimierter Ausstattung – einen Arbeitsplatz, der für das Unternehmenswachstum attraktiver und für das Team angenehmer ist.

Die Lösung: neue Räumlichkeiten in zentraler Lage

Tier fand einen geeignetes Büro für einen ihrer drei Hauptsitze im Zentrum Berlins, und zwar im berühmten WeWork Atrium Tower nach einem Design von Renzo Piano. Der Umzug fand bereits zwei Monate nach der ersten Anfrage an WeWork statt. Mit dem Einzug in den Atrium Tower erhielten mehr als 200 Berliner Kollegen der insgesamt rund 500 Mitarbeiter des Start-ups nicht nur mehr Platz, sondern auch einen kürzeren und effizienteren Arbeitsweg. Außerdem zogen sie in ein noch spannenderes und kollaboratives Umfeld um.

„Wir haben uns aus zwei Gründen für WeWork entschieden“, erklärt von Braunmühl. „Uns gefielen die sehr zentrale Lage und die Vorzüge eines Coworking Space, in dem man viele Dienstleistungen mit anderen Unternehmen teilen kann. Die Vorzüge und Dienstleistungen, die in der WeWork-Mitgliedschaft enthalten sind, gibt es nirgendwo sonst.“ 

Wenn produktive Teams der Schlüssel zum Geschäftserfolg sind, dann müssen die Arbeitsbereiche auf Teamproduktivität ausgerichtet sein. Von der Beleuchtung bis zu den Treppenhäusern: Die WeWork-Gebäude sind so gestaltet, dass sie Zusammenarbeit und Produktivität fördern. Sie sind auf unterschiedliche Arbeitsstile ausgerichtet und bieten den Mitgliedern die Flexibilität, jede Räumlichkeit an ihre Bedürfnisse anzupassen.

„Beim Betreten des Büros sieht man als erstes den gemeinsamen Aufenthalts- und Küchenbereich. Das sind die Bereiche, in denen man sich wohlfühlt und die man als gesellig empfindet“, erklärt von Braunmühl weiter. „Ich habe den Eindruck, dass sich für 80 Prozent der Mitarbeiter der Weg zur Arbeit verbessert hat – auch für mich.“

Die eigene Terrasse des neuen Büros von Tier bietet einen Blick auf die Berliner Skyline. Foto von WeWork

Als Unternehmen mit einem starken Interesse an Nachhaltigkeit gab ihnen das neue WeWork-Büro auch die Möglichkeit, ihren Prinzipien treu zu bleiben. „Wir sehen uns in unserer Branche als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit“, so von Braunmühl. „Daher war die Nachhaltigkeit sicherlich einer der Aspekte, die wir als Grundvoraussetzung bei der Wahl unserer neuen Büros erfüllen wollten.“ Da nachhaltige Methoden in die betrieblichen Standards von WeWork integriert sind, konnte diese den Bedürfnissen von Tier, ohne zusätzliche Maßnahmen, gerecht werden.

Das Ergebnis: höhere Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit

Tier merkte schnell, dass die Mitarbeiter sich mit mehr Platz und einer zentraleren Lage besser auf die Arbeit konzentrieren konnten. „Als Unternehmen versuchen wir, die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter zu erkennen, Prozesse zu entwickeln und eine Umgebungen zu schaffen, von denen wir glauben, dass sie die Produktivität und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter steigern können“, so von Braunmühl.

„Produktivität hat immer etwas mit der beruflichen Zufriedenheit zu tun“, sagt er. „Außerdem ist es wichtig, alle Möglichkeiten zu finden, produktiv zu arbeiten. Bei WeWork ist das alles gut geregelt.“

Highlights:

  • Mehr Platz für die Mitarbeiter des Tier-Teams steigert die Zufriedenheit
  • Design, das zur nachhaltigen Marke Tier passt 
  • Top-Lage mitten in Berlin 
  • Zu den Vorzügen des Gebäudes gehört eine große Dachterrasse mit Blick über die Stadt
  • Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Einzug vergingen nur zwei Monate 

WeWork bietet Unternehmen jeder Größe Büroflächen-Lösungen, mit denen sie ihre größten Herausforderungen meistern können.

Du hast Interesse an Arbeitsbereichen? Kontaktiere uns.