Was ein Unternehmen erfolgreich macht

Egal, ob es darum geht, deiner Mission treu zu bleiben oder Innovationen voranzutreiben, diese Strategien unterstützen dich beim Aufbau eines florierenden Unternehmens

Foto von WeWork

Auf den ersten Blick kann die Frage, was ein Unternehmen erfolgreich macht, verwirrend erscheinen, weil kein wirkliches Muster erkennbar ist. Man kann Erfolg im unternehmerischen Bereich zwar nicht präzise quantifizieren, aber viele erfolgreichen Unternehmen haben einige Dinge gemeinsam. Sieht man nämlich von Unterschieden bei den Produkten und Dienstleistungen, dem Führungsstil und der Unternehmenskultur ab, gibt es dennoch einige grundlegende Gemeinsamkeiten, die alle erfolgreichen Unternehmen gemein haben.

Konzentriere dich auf die Strategie der Unternehmen, die du bewunderst – angefangen vom Kundenservice bis hin zu neuen Technologien. Selbst einige der kleinen Schritte, die Unternehmen machen, wie z. B. ein paar zusätzliche Vorteile, die sie Mitarbeitern bieten, tragen zu ihrem Erfolg bei. Es dauert lange, ein Unternehmen aufzubauen, und noch länger, den angestrebten langfristigen Erfolg zu haben. Beginne jetzt mit diesen Strategien.

Eine Mission verfolgen

Als Unternehmen eine Mission zu haben, ist für alle Aspekte des Geschäftsbetriebs unerlässlich. Nur so können die Gründer das Unternehmen mit einem höheren Ziel vor Augen weiterentwickeln. Es bietet den Mitarbeitern etwas, auf das sie hinarbeiten können, und schafft ein Gefühl der Sinnhaftigkeit. Den Kunden vermittelt es, wofür das Unternehmen steht, und ermöglicht es ihnen so, eine persönliche Verbindung zu ihm aufzubauen.

Deine unternehmerische Mission ist mehr als nur ein Banner mit einem Wahlspruch. Du solltest dein Unternehmen auch danach führen. Hast du dich vielleicht der Nutzung von sauberer Energie verschrieben? Dann solltest du dich auch für saubere Energie in deinem Unternehmen einsetzen und nach Anbietern und Lieferanten entlang der Lieferkette Ausschau halten, die ebenfalls in saubere Energie investieren oder diese nutzen. Je stärker sich die Art und Weise, wie du dein Geschäft führst, an deinen unternehmerischen Zielen orientiert, umso mehr Sinn und Bedeutung gewinnt dein Unternehmen dadurch.

Kundenorientierung

Kundenservice und Kundenerfahrung sind Hauptschwerpunkte von erfolgreichen Unternehmen. Der erste Schritt besteht darin, Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die sich Kunden wünschen. Die Orientierung an den Wünschen von Kunden geht jedoch über deine Produkte hinaus. Kunden sind es leid, mit Unternehmen über Telefonmenüs und automatisierte Chat-Bots zu kommunizieren. Sie wünschen sich eine menschliche Verbindung. Für Kunden ist es wichtig, das Gefühl zu haben, dass ihr Anliegen wichtig ist und du dich für die Lösung ihrer Probleme einsetzt. Bereits einige wenige negative Kundenerlebnisse können die Akzeptanz eines Unternehmens erheblich beeinträchtigen.

Anders herum kommen Kunden gerne auf ein Unternehmen mit hervorragendem Kundenservice zurück, selbst wenn es nicht die niedrigsten Preise bietet. Amazon ist immer bereit, verloren gegangene Pakete ohne großen Aufwand für den Kunden zu ersetzen. Costco arbeitet mit digitalen Belegen, die die Rückgabe von Artikeln weitaus einfacher machen, sogar noch nach einigen Jahren. Kunden möchten sich nicht mit schlecht gelaunten Mitarbeitern herumschlagen müssen, um zu beweisen, dass ihr Anliegen die Zeit eines Unternehmens wert ist. Selbst bei Unternehmen, die ganz klein anfangen, ist deshalb ein guter Kundenservice wichtig, damit ihre Kunden wiederkommen.

Die Bedeutung von großartigen Führungskräften

Erfolgreiche Unternehmen, ob groß oder klein, sind auf eine gute Personalführung angewiesen, von der Führungsebene bis zu Vorarbeitern und Schichtleitern. Gute Führungskräfte treten ihren Mitarbeitern als Ansprechpartner gegenüber, fördern eine natürliche Unternehmenskultur und setzen klare Ziele und Vorgaben. Kritik erfolgt konstruktiv: Mitarbeiter fühlen sich durch sie anerkannt, sind sich jedoch auch der Bereiche bewusst, in denen noch Verbesserungsbedarf besteht. Eine effektive Führungskraft lebt die Unternehmenskultur vor, hält sich an Standards und Regeln und ist ein Beispiel für ihre Mitarbeiter. Letztlich vermitteln gute Führungskräfte ihren Mitarbeitern ein Gefühl der Wertschätzung.

Eine schlechte Führungskraft zu sein, bedeutet nicht nur, schlechte Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen. Tatsächlich kann eine schlechte Führungskraft gute Finanz- oder Marketingentscheidungen treffen, aber gleichzeitig ein Team aus unzufriedenen Mitarbeitern führen. Schlechte Führungskräfte haben kein Verständnis für die Probleme ihrer Mitarbeiter und kommunizieren auf unklare oder unbefriedigende Art und Weise, was dazu führt, dass Mitarbeiter kündigen oder die Abteilung wechseln. Haben Sie schon einmal folgende Redewendung gehört: „Mitarbeiter verlassen keine Unternehmen, sie verlassen Vorgesetzte"? Auch in diesem Klischee steckt ein Fünkchen Wahrheit.

Talente an sich binden

Sie tragen dazu bei, dass ein erfolgreiches Unternehmen gute Mitarbeiter auf der Gehaltsliste behält. Ein Unternehmensziel, das auf gesunden Grundwerten basiert, von denen die Mitarbeiter überzeugt sind, ist ein weiterer wichtiger Faktor. Erfolgreiche Unternehmen erkennen die Talente in ihren Reihen, und bemühen sich, sie zu halten. Dabei geht es um mehr als um ein konkurrenzfähiges Gehalt und ein paar Vergünstigungen. Mitarbeiter müssen sich in die Unternehmenskultur einfügen können und das Gefühl haben, dass ihre Bemühungen anerkannt werden.

Zusätzliche Schulungsmöglichkeiten und Vorteile wie Telearbeitstage anzubieten, sind gängige Methoden, mit denen Unternehmen ihre besten Talente an sich binden. Genau wie flexible Krankheits- und Urlaubsregelungen. Und schließlich sollten die Mitarbeiter die Gewissheit haben, dass entsprechende Entwicklungsmöglichkeiten, einschließlich Aufstiegs- oder des Quereinstiegschancen, innerhalb des Unternehmens für sie vorgesehen sind. Auf diese Weise verlierst du niemanden, der sich auf eine ähnliche Position in einem anderen Unternehmen bewirbt.

Exakte Finanzdaten

Ein Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens ist seine Finanzbuchhaltung. Unternehmen benötigen eine glasklare Vorstellung davon, wie viel sie einnehmen und wie viel sie ausgeben. Ihre Finanzen genaustens im Auge zu behalten, hilft Unternehmen dabei, positive Muster und potentielle finanzielle Gefahren zu erkennen. Wenn Unternehmen ihre Finanzen kennen, können sie entscheiden, ob sie Investitionen tätigen, Innovationen vorantreiben oder für neue Ausrüstung bzw. neue Lieferanten zahlen wollen. Auf diese Weise wissen Unternehmen auch, wann sie mehr Mitarbeiter einstellen müssen.

Einen Teil dieses Aufwands auszulagern, kann sich für kleinere Unternehmen als gute Taktik erweisen. Erfolgreiche Unternehmen können sich natürlich interne Buchhalter und Finanzexperten leisten. Kleinere Unternehmen mit gutem Erfolg nehmen nicht mehr an, als sie bewältigen können. Erfolgreiche CEOs wissen außerdem, dass sie sich nicht zu stark von dem täglichen Klein-Klein ausbremsen lassen dürfen, weil sie sonst nicht in der Lage sind, effektiv zu führen.

Innovationen weiter vorantreiben

Wenn ein Unternehmen ein hochwertiges Produkt anbietet, wird es irgendwann einmal von anderen kopiert werden. Aus diesem Grund sind erfolgreiche Unternehmen ständig auf der Suche nach Innovationen, sei es durch die Verbesserung bereits bestehender oder durch die Entwicklung völlig neuer Produkte. Denk einmal darüber nach, warum so wenige Verbraucher wieder auf eine andere Marke umsteigen, nachdem sie sich einmal für Apple entschieden haben. Apple entwickelt immer wieder die besten Laptops, Smartphones und Tablets. Jedes Mal, wenn ein anderes Unternehmen aufholt, zieht Apple wieder davon.

Innovationen in Kleinunternehmen sehen etwas anders aus, aber auch sie haben Auswirkungen auf das Geschäft. Ein Produkt zu verbessern, Möglichkeiten auszuloten, Preise zu senken oder dem Kunden gegenüber Wertschätzung auszudrücken, stellen ebenfalls effektive Neuerungen dar. Hör nie auf, großartige Ideen zu verfolgen.

Langfristige Ziele verfolgen

Erfolgreiche Unternehmen besitzen sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele. Ganz gleich, ob diese Ziele darin bestehen, Investitionen in neue Technologien zu tätigen, die erst in einigen Jahre marktfähig sein werden, oder darauf hinzuarbeiten, mit dem Unternehmen in den nächsten zehn Jahren ein bestimmtes Wachstum zu erzielen – langfristige Ziele sind wichtig. Anstatt von einem kleinen Erfolg zum nächsten zu springen, ergibt sich dank einer langfristigen Strategie aus diesen kleinen Schritten ein Gesamtbild.

Gleichzeitig müssen Unternehmen bereit sein, sich zu verändern und anzupassen, wenn ein langfristiges Ziel der eigenen Mission oder dem Kunden nicht mehr dienlich ist. Erfolgreiche privat geführte Unternehmen verfolgen häufig Strategien, die andere Unternehmen vielleicht als zu riskant erachten. Sobald du an die Börse gehst, gehen dir möglicherweise einige dieser Möglichkeiten verloren. Bereits am ersten Tag deiner geschäftlichen Tätigkeit solltest du bereits auf diese weiterführenden Ziele hinarbeiten.

Anpassung an neue Technologien

Wenn neue Technologien aufkommen, die dich bei der Leitung deines Unternehmens unterstützen könnten, nutze sie. Erfolgreiche Unternehmen haben keine Scheu, sich auf neue Technologien einzulassen. Zumal Verbraucher sicher nichts gegen die neue Technologie einzuwenden haben. Auf diesen Zug aufzuspringen, macht mithin einen Teil des Erfolgs eines Unternehmens aus. Außerdem legst du mit einer neuen Technologie den Grundstein für eine Infrastruktur, die du weiter ausbauen kannst. Wartest du hingegen noch ein paar Jahre ab, musst du etwas völlig Neues und Komplexes umsetzen, anstatt das Vorhandene nur an neue Versionen und Formate anpassen zu müssen.

Neue Technologien bieten Unternehmen die Chance, ihre Kosten zu senken oder das Kundenerlebnis zu verbessern. Die Automatisierung eines Systems oder der Einsatz von Software zur Analyse von Kundendaten verbessert die Arbeitsweise des Unternehmens. Die besten Unternehmen passen sich immer wieder an neue Technologien an und machen sie für sich nutzbar. Auch wenn du dir nichts Großes und Ausgefallenes leisten kannst, solltest du dich nach neuer Software oder Geschäftsausstattung umschauen, die dir den Alltag erleichtert.

Alle Unternehmen gehen unterschiedlich an diese Erfolgsfaktoren heran. Einige Unternehmen holen mehr aus der Investition in neue Technologien heraus, während andere feststellen, dass sich die Verbesserung des Kundenservice am ehesten für sie bezahlt macht. Wenn du erfolgreichen Unternehmen nacheifern willst, darfst du nie vergessen, immer weiterzulernen. Orientiere dich an Führungspersönlichkeiten und Unternehmen, die du bewunderst. Wenn du aus ihren Erfolgen und Misserfolgen lernst, erhältst du immer wieder neue Denkanstöße, wie du dein eigenes Unternehmen erfolgreicher machen kannst.

War dieser Artikel hilfreich?
Kategorie
Geschäftslösungen
Tags
KLEINUNTERNEHMEN
PRODUKTIVITäT
UNTERNEHMER