Verteilt arbeitende Teams sind stark im Kommen – hier erfahren Sie die Gründe

Von: Michael Hershfield, Senior Director, Bereich mittelständische Unternehmen, WeWork

Verteilte Teams werden immer beliebter. Hier erfahren Sie, warum verteilte Teams in allen Branchen im Kommen sind.

WeWork bei Aventine

Wenn Sie mit dem Konzept „Verteiltes Team“ nicht vertraut sind, geben wir Ihnen jetzt eine kurze Einführung.

Verteilte Teams bestehen aus Mitarbeitern, die remote an Orten auf der ganzen Welt zusammenarbeiten, anstatt an einem zentralen Platz in einer Niederlassung. Das heißt, dass z. B. Ihr Head of Operations oder Engineering in New York ansässig ist, seine Teammitglieder jedoch in London, Nashville, Detroit, Kansas City und San Francisco leben und arbeiten.

Boris Wertz, ein Risikoinvestor, der in meiner Heimatstadt Vancouver lebt, erläuterte das Konzept verteilter Teams kürzlich in einem Blog-Post. Seiner Auffassung nach erfordert es der heutige, wettbewerbsorientierte Markt, dass Unternehmen mit der traditionellen Weisheit brechen, keine Teams in anderen Märkten aufzubauen, bis sie mindestens 100 Mitarbeiter haben.

Ich habe bei WeWork erlebt, wie geografisch verteilte Teams zum Trend wurden, insbesondere bei Kunden, die zwischen 11 und 999 Mitarbeiter beschäftigen. Ich bin sicher, dass im Jahr 2019 noch mehr Unternehmen diese Struktur einer verteilten Belegschaft übernehmen werden. Und hier ist der Grund:

Es war noch nie so einfach, remote zu arbeiten.

Durch die heutigen Technologien können wir jederzeit sofort miteinander in Kontakt treten. Durch Videokonferenzen können wir praktisch Gespräche von Angesicht zu Angesicht führen, und durch Gruppen-Messaging-Tools können wir permanenten Kontakt aufrecht erhalten, egal, ob unsere Teams in der gleichen Stadt oder in verschiedenen Zeitzonen sind.

Durch Technologie können verteilte Teams permanent in Kontakt sein.

Es ist heute schwieriger denn je, Talente zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden.

Vor kurzem habe ich eine Veranstaltung im Rahmen der Inc. 5000 Conference organisiert, um die am schnellsten wachsenden Unternehmen von Amerika zu feiern. Und fast jeder Unternehmensleiter, mit dem ich gesprochen habe, sagte, dass die Gewinnung und Bindung von Talenten seine größte Herausforderung sei.

Selbst die erfolgreichsten, rapide wachsenden Unternehmen müssen sich gegen große Konzerne wie Amazon und Google behaupten, die durch ihren Bekanntheitsgrad, attraktive Mitarbeiterleistungen und hohe Gehälter überzeugen. Und da mittelständische Unternehmen auf einem viel schlankeren Maßstab agieren, müssen ihre Mitarbeiter agil sein, improvisieren können und eng mit ihren Kollegen in jedem Bereich des Unternehmens zusammenarbeiten. Das Finden – und Halten – der richtigen Leute erscheint manchen wie eine nicht zu bewältigende Aufgabe.

Aus diesem Grund haben verteilte Teams einen eindeutigen Vorteil: Sie bieten Unternehmen die Möglichkeit, Talente dort aufzugreifen, wo sie leben. Manchmal findet ein Unternehmen den perfekten Kandidaten für eine Stelle, aber die Person möchte nicht umziehen. Oder ein talentierter Mitarbeiter muss aus persönlichen Gründen in eine andere Stadt ziehen, möchte aber gern im Unternehmen bleiben. In jedem dieser Szenarios hat das Unternehmen zwei Möglichkeiten: den Mitarbeiter remote beschäftigen oder ein wertvolles Talent verlieren.

Unternehmen müssen heute agil sein, um auf dem Markt zu überleben.

Die Geschäftswelt ist heute schnelllebiger denn je, und Unternehmen müssen auf Chancen und Möglichkeiten rasch reagieren – sei es, wenn sie in bestimmte Initiativen investieren möchten oder wichtige Positionen besetzen müssen. Wir von WeWork haben herausgefunden, dass in mittelständischen und großen Unternehmen die monatliche Anzahl an Schreibtischen am stärksten variiert, was beweist, wie viel Flexibilität sie erfordern.

Der moderne Arbeitsplatz ist mitarbeiterorientiert.

Heute wünschen sich mehr Menschen denn je flexible Arbeitsbedingungen. 76 Prozent der Millenials würden für mehr Flexibilität ein geringeres Gehalt in Kauf nehmen. Und nd das gilt nicht nur für die Generation der Millenials: 96 Prozent der erwerbstätigen Bevölkerung benötigen irgendeine Form der Flexibilität, aber nur 47 Prozent haben Zugang dazu.

Und dass dieser Wunsch verbreitet ist, ist kein Wunder – immerhin verbringt jede Person 90.000 Stunden ihres Lebens bei der Arbeit. Gleichzeitig sind wir alle auch Menschen mit einem Privatleben. Wir haben Ehepartner, Kinder, Eltern, Freunde und Hobbys oder Leidenschaften, denen wir unsere Zeit widmen möchten. Wenn wir am Tag über ein bis zwei Stunden zusätzlicher Flexibilität zur Verfügung hätten, können wir öfter mit unseren Kindern zu Abend essen, anstatt in dieser Zeit auf der Autobahn im Feierabendverkehr festzustecken.

All diese Faktoren sind die ideale Grundvoraussetzung für das Konzept der verteilten Teams. Eine verteilte Belegschaft kann Ihnen dabei helfen, Toptalente zu gewinnen (ungeachtet ihres Standorts) und sie mit flexiblen Arbeitsbedingungen an das Unternehmen zu binden. Durch Technologie können Ihre Mitarbeiter effektiv zusammenarbeiten – und vielleicht dauerhafte Freundschaften knüpfen. Darüber hinaus sparen Sie in einigen Fällen Immobilienkosten. Sie müssen keinen langfristigen Mietvertrag für einen Firmensitz mehr unterzeichnen.

Die meisten Mitarbeiter wollen – und brauchen – Flexibilität.

Ein WeWork-Mitglied mit verteilten Teams ist TripActions, ein schnell wachsendes Reiseunternehmen. TripActions beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter in sieben Niederlassungen in den USA, Europa und Australien. Das Unternehmen hat gezielt Mitarbeiter an Standorten eingestellt, wo sich seine Kunden befinden und wo das Potenzial für Wachstum besonders hoch ist.

„Als kundenorientiertes Unternehmen möchten wir physisch präsent sein, um unseren Kunden Support aus erster Hand zu bieten“, so Nina Giovannelli, Vice President of Business Operations, TripActions. „Dadurch, dass wir Niederlassungen auf der ganzen Welt haben, sind unsere Teams vor Ort und nah beim Kunden, sodass wir die Bedürfnisse des Kunden kennen und die Trends des Reisemarktes verfolgen können.“

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Unternehmen wie TripActions in jeder Branche zur Norm werden.

Weiterlesen

WeWork ist ein globaler Anbieter für Arbeitsbereiche, der ansprechende Bereiche für Unternehmen aller Größen entwirft, baut und betreibt. Entdecke hier unsere Geschichten und Partnerschaften.